NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Salentinstrasse 306 45661 Recklinghausen
KONTAKT e: kontakt(at)wie-ein- schmetterling.de f: 0177 746 95 86
  
Tiergestützte Therapie & Interventionen

Begriffserklärung

Der   Einsatz   von   Tieren   zu   pädagogischen   und   therapeutischen   Zwecken   ist   in   den   letzten   Jahren   immer   bekannter   geworden.   Leider   fehlt   die Trennschärfe   zwischen   den   Einsatzgebieten,   was   häufig   sowohl   auf   Kosten   des   Menschen   geht,   als   auch   auf   Kosten   der   Tiere,   die   wenig   artgerecht ausgebildet   werden   und   für   allerlei   Kunststückchen   herhalten   müssen,   die   letztendlich   für   den   Menschen   nicht   von   Nutzen   sind.   Monika   Vernooij und    Silke    Schneider    beschreiben    in    ihrem    “Handbuch    der    Tiergestützten    Interventionen”    folgende    Formen    der    seriösen    tiergestützten Interventionen:
Tiergestützte Therapie & Interventionen
NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Salentinstrasse 306 45661 Recklinghausen
KONTAKT e: kontakt@wie-ein- schmetterling.de f: 0177 746 95 86
  

Tiergestützte Aktivität

Unter    tiergestützter    Aktivität    ist    der    Einsatz von   Tieren   in   erster   Linie   im   sozialen   Kontext zu   verstehen.   Diese   finden   sich   meist   in   Form von     Tierbesuchsdiensten,     beispielsweise     in Alten-   und   Pflegeheimen   und   wird   angeboten von    mehr    oder    weniger    gut    ausgebildeten Personen,     welche     ein     Tier     einsetzen,     das hierfür      geeignet      sein      soll.      Leitziel      der tiergestützten    Aktivität    ist    die    Verbesserung des    Wohlbefindens    beim    Menschen.    Hierzu zählen   auch   Elemente   der   Lebensqualität   mit ihren    subjektiven    Erlebenskomponenten,    die zu       einer       Erhöhung       der       persönlichen Zufriedenheit gehören.

Tiergestützte Förderung

Tiergestützte     Förderung     meint     ein     helfendes Einwirken    auf    die    (Weiter-)    Entwicklung    eines Menschen    im    weitesten    Sinne.    Auf    der    Basis eines   speziellen   Förderplans   sollen   vorhandene Ressourcen,          beispielsweise          bei          einem entwicklungsverzögerten   Kind,   gestärkt   werden. Dies     geschieht     mit     der     Unterstützung     eines Tieres,   welches   für   diesen   Einsatz   trainiert   wurde. Das   Konzept   ist   im   Gegensatz   zur   tiergestützten Aktivität      nicht      allgemein      gehalten,      sondern orientiert sich an dem speziellen Klienten.

Gruppensettings  -  z.B. in Schulen &

Unternehmen  -  Kognition und Lernen

Grundsätzlich     ist     jeder     Umgang     mit     einem Therapiehund      für      Mensch      und      Hund      ein Lernprozess.    Daher    sollten    die    ersten    Kontakte auch   überschaubar   und   nicht   überfordernd   sein. Allein   das   Beobachten   des   Hundes   stellt   bereits eine    hohe    Kompetenzorientierung    dar,    ebenso wie    die    Anforderung    an    die    Merkfähigkeit    der Teilnehmer.   Das   Gedächtnis   wird   trainiert.   Jede Form      von      Spielen      mit      dem      Hund      unter Beachtung       spezieller       Spielregeln       ist       ein Kognitionstraining   und   die   Hundespiele   können einfacher    bis    komplexer    Natur    sein,    je    nach Anforderungsniveau    der    Teilnehmer.    Der    große Vorteil   liegt   in   der   Authentizität   des   Hundes.   Er   ist nicht   höflich   und   lässt   den   Menschen   “gewinnen” nur    weil    er    ihn    “motivieren”    möchte.    Hat    der Therapiehund   in   seiner   Ausbildung   gelernt,   nur auf     bestimmte     Reize     zu     reagieren,     ist     der Teilnehmer     nur     erfolgreich,     wenn     er     diese bestimmten    Punkte    beachtet    und    beherrscht. Besonders       hohe       kognitive       Anforderungen werden   an   den   Teilnehmer   gestellt,   wenn   er   dem Therapiehund   etwas   beibringen   soll.   Auch   hier   ist die   Unmittelbarkeit   im   Verhalten   von   Hunden   ein großer    Gewinn    für    die    Entwicklung    kognitiver Kompetenzen.
3
Tiergestützte Therapie & Interventionen
Tiergestützte Therapie & Interventionen

Begriffserklärung

Der    Einsatz    von    Tieren    zu    pädagogischen    und therapeutischen     Zwecken     ist     in     den     letzten Jahren   immer   bekannter   geworden.   Leider   fehlt die   Trennschärfe   zwischen   den   Einsatzgebieten, was    häufig    sowohl    auf    Kosten    des    Menschen geht,   als   auch   auf   Kosten   der   Tiere,   die   wenig artgerecht    ausgebildet    werden    und    für    allerlei Kunststückchen         herhalten         müssen,         die letztendlich   für   den   Menschen   nicht   von   Nutzen sind.     Monika     Vernooij     und     Silke     Schneider beschreiben        in        ihrem        “Handbuch        der Tiergestützten   Interventionen”   folgende   Formen der seriösen tiergestützten Interventionen:
Wie ein Schmetterling      Praxis für Soziotherapie + Systemische Familienberatung
Wie ein Schmetterling